Naturpädagogik


Für die Qualität der Bildungsarbeit mit Schulklassen wurde der NaturErlebnisHof zum "Bio-Hof des Jahres 2011" von der Sarah Wiener Stiftung ausgezeichnet. Weitere Infos hier.

neuer Lehrgangsbeginn im Frühling:
Achtung: noch 4 freie Plätze! Anmeldeschluss 15.03.15
Termine für den Lehrgang 2015/16:
Frühling: 20.-24.04.15
Sommer: 13.-17.07.15
Herbst: 28.09.-02.10.15
Winter: 25.-29.01.16
Anmeldeschluss: 15.03.15
Infos und Anmeldeformular zum download finden Sie hier.

-------------------------------------------------------------------------------

bereits ausgebucht!
Termine für den Lehrgang 2013/14a:
Frühling: 15.-19.04.13
Sommer: 10.-14.06.13
Herbst: 02.-06.09.13
Winter: 27.-31.01.14
Anmeldeschluss: 15.03.13
Infos und Anmeldeformular zum download finden Sie hier.


---------------------------------------------------------------------------------

bereits ausgebucht!
Termine für den Lehrgang 2012/13a:
Frühling: 16.-20.04.12
Sommer: 02.-06.07.12
Herbst: 08.-12.10.12
Winter: 04.-08.02.13
Anmeldeschluss: 15.03.12
Infos und Anmeldeformular zum download finden Sie hier.
---------------------------------------------------------------------------------


bereits ausgebucht!
Termine für den Lehrgang 2011/12b:
Herbst 10.10. - 14.10.11
Winter 23.01. – 27.01.12
Frühling 23.04. - 27.04.12
Sommer 09.07. - 13.07.12
Anmeldeschluss: 15.08.11
Infos zum download hier.

---------------------------------------------------------------------------------

bereits ausgebucht!
Termine für den Lehrgang 2011/12:
Frühling: 04.-08.04.11
Sommer: 18.-22.07.11
Herbst: 26.-30.09.11
Winter: 30.01.-03.02.12
Anmeldeschluss: 01.03.11
Infos zum download hier.
---------------------------------------------------------------------------------
bereits ausgebucht!
Termine für den
Lehrgang 2010/11b:
Herbst 27.09. - 01.10.10
Winter 14.02. – 18.02.11
Frühling 11.04. - 15.04.11
Sommer 20.06. - 24.06.11
Anmeldeschluss: 15.08.10
---------------------------------------------------------------------------------
bereits ausgebucht!
Termine für den Lehrgang 2010/11a:
Frühling: 19.-23.04.10
Sommer: 21.-25.06.10
Herbst: 04.-08.10.10
Winter: 07.-11.02.11
Anmeldeschluss: 15.03.10
---------------------------------------------------------------------------------

Achtung: Stellenangebot für Naturpädagogen:
Waldkindergarten Leipzig sucht Sozialpädagogen, Sozialarbeiter oder Erzieher.
Stellenausschreibung zum downloaden.


 



Naturpädagogik Startseite

Lernen macht Spaß! 





Die vierwöchige Fortbildung Naturpädagogik ist anerkannt von:

 TLUG  SANU
 
Thür. Institut für Lehrerfortbildung,
Lehrplanentwicklung und Medien

 AKUTH          

Arbeitskreis Umweltbildung Thüringen


Seit 2010 gibt es bundesweit die Bildungsprämie, die Erwerbstätige bei Weiterbildunsmaßnahmen mit bis zu 500,00 Euro unterstützt. Weitere Infos unter www.bildungspraemie.info

Wer mit Kindern raus in die Natur geht, taucht ein in eine andere Welt. Eine Welt, die Spuren hinterlässt, bei den Kindern wie auch bei uns. Eine Welt, die herausfordert, uns auf Neues einzulassen und Veränderungen zu akzeptieren.

Natur ist weit mehr als ein Abenteuerspielplatz – wir müssen nur ihre Sprache verstehen: Was sagt, was lehrt uns die Natur? Wir lernen Farben kennen, nicht die üblichen aus dem Malkasten, sondern die unzähligen anderen Schattierungen zwischen hell und dunkel. Wir lernen genau hinzuschauen. Wir lernen zu zählen, zu rechnen und Schätze zu tauschen. Wir lernen, dass Fische im Winter nur überleben können, weil es die Dichteanomalie des Wassers gibt. Wir lernen Gefahren kennen und wie man sich davor schützt. Wir kennen die Wirkung von Sonne, Wind und Regen, kennen Fuchsbandwurm und Zecken und wissen damit umzugehen. Wir erfahren, dass Stille gut tut und Natur ein Ort ist, neue Kräfte aufzutanken. Wir lernen ein kleines Stückchen Zuhause kennen. Wir lernen miteinander zu kommunizieren, Erlebnisse auszutauschen und Fantasie zu entwickeln. Wir erkennen, dass jeder in der Gruppe Stärken und Schwächen hat. Wir lernen unsere Grenzen kennen, denn Natur ist nicht immer nur idyllisch. Manche Tage überstehen wir nur, wenn die Gruppe zusammenhält. Aber uns ist auch klar, dass Konkurrenz notwendig ist, damit lebendige Systeme dauerhaft überleben. Wir wissen, was wir aus der Natur essen können, wie wir es zubereiten, welches Holz am besten brennt, woraus man Körbe flicht und Flöten baut. Wir erfahren, dass wir beim Spielen lernen und dass Lernen und Lachen zusammen gehören. Wir lernen zu improvisieren und aus nichts viel zu machen. Wir lernen Zeiträume kennen, und erfahren, dass das einzig Konstante in der Natur der stete Wandel ist....
Das Staunen hört nicht auf, sondern beginnt oft erst dort, wo man schon etwas weiß. Vielleicht habe ich Ihr Interesse wecken können, gemeinsam mit uns die „Sprache der Natur“ im Wechsel der Jahreszeiten zu erlernen und im Sinne von Franz Kafka zu erleben: "In den Wäldern sind Dinge über die Nachzudenken man jahrelang im Moos liegen könnte.“
Christina Peters, Referentin der Fortbildung