Bildung die bewegt




Abgekommen von der Route, kein Empfang beim GPS, ein verkeiltes Boot und in der Strömung schwimmende Insassen, Streitereien in der Gruppe, ein gebrochener Arm, ein verstauchter Fuß, akute Bauchschmerzen - all das ist in Stadtnähe kein großes Problem. Doch wie sieht es aus, wenn du mitten im Wald, im Gebirge oder in der Wüste in eine solche Situation kommst? Bist du in der Lage, den Überblick zu behalten und die richtigen Entscheidungen zu treffen? Bist du gerne auch fernab der markierten Wege unterwegs und willst sicher an deinem Ziel an-kommen? Bist du mit Gruppen bereits in Konfliktsituationen geraten und hast dir gewünscht, das Problem souverän zu lösen? Hast du dich selbst schon gefragt, welche natürlichen Ressourcen du auf einer Tour nutzen kannst, welche Pflanzen essbar sind oder Heilwirkungen besitzen? Dann bist du genau richtig bei der WildnisSchule Hausen. Wir bieten Kurse, die Ausbildung zum „Geprüften Wildnisführer“ und Aufbaukurse im Outdoor-Bereich in Kooperation mit Profis an, nach dem Motto „aus der Praxis für die Praxis!“.



Alle beteiligten Partner wie z.B.
die Outdoorschule Süd (Erste Hilfe outdoor),
Mike-Semisch-Tours (Schweden),
Funkayaks (Zahm- und Wildwasser, Kayak wie Canadier),
NaturErlebnisHof Hausen (Standort der WildnisSchule Hausen) und andere

sind seit vielen Jahren in der Aus- und Weiterbildung im Outdoor-Bereich tätig und freuen sich darauf dein Interesse zu wecken und dich in deinem Lernprozess zu begleiten! Die Kursangebote der WildnisSchule Hausen gliedern sich in drei Ebenen, die sich farblich auch im Logo widerspiegeln: Der äußere grüne Kreis steht für Basiskurse, die jedem zugänglich sind bzw. deren Zielgruppe in der Ausschreibung beschrieben ist. Hierbei handelt es sich um Kurse in verschiedenen Outdoorbereichen wie z.B. Trekkingtouren, Kanutouren, Schneeschuhwanderungen etc., aber auch Familienkurse oder Kinderfreizeiten, die sich um das Leben in und mit der Natur drehen. Der mittlere orangene Kreis steht für die knapp zweijährige Ausbildung zum „Geprüften Wildnisführer“. Diese komplexe Ausbildung befähigt dich, Gruppen sicher und naturverträglich durch Wildnisgebiete zu führen und erfordert gewisse Zugangsvoraussetzungen. Der innere gelbe Kreis steht für die Aufbaukurse, bei denen du neue Outdoor-Bereiche erschließen, dir in Spezialgebieten den Feinschliff geben oder dich in medizinischen oder sicherheitstechnischen Fragen auf den aktuellen Stand bringen kannst. Die Aufbaukurse finden z.T. in sehr kleinen Grup-pen von ca. 5 Teilnehmern und daher z.T. in individueller Absprache statt. Das Logo der WildnisSchule Hausen steht für ein Lernmodell, das den Bereich, in dem Lernen stattfindet, beschreibt. Der innere Kreis steht nach diesem Modell für die Komfortzone, also mein vertrautes Umfeld, in dem ich mich sicher bewege. Der mittlere Kreis spiegelt die Lernzone wider, verlasse ich mein bekanntes Umfeld und wage mich in neues Terrain kann Lernen beginnen. Der äußere Kreis steht für die Panikzone; entferne ich mich zu weit von meinem vertrauten Umfeld, überfordert mich die Aufgabe oder Situation findet allenfalls Erkenntnis, aber kein Lernen mehr statt. Diesem Lernmodell hat sich die WildnisSchule Hausen verschrieben. Von einfachen Lerninhalten zu komplexen Gruppensituationen wird jeder Kursteilnehmer in seine persönliche Lernzone geführt und ermutigt, diese Grenzen sukzessive nach außen zu verschieben. Auf diese Weise entwickeln wir nicht nur Sicherheit in den hard skills, sondern auch soziale und gruppendynamische Kompetenzen sowie unseren ganz persönlichen Führungsstil.