Mit Land gesegnet |
Ein Interview auf Deutschland-Radio vom 25.03.13 |
Wie die evangelische Kirche mit ihrem Grund und Boden umgeht.


Die evangelische Kirche Mitteldeutschlands ist der zweitgrößte Grundbesitzer Thüringens, Sachsen-Anhalts und Nordsachsens und verpachtet den größten Teil als Ackerland. Doch dabei geht es ihr ausschließlich um Gewinnmaximierung, klagen Ökobauern und fordern: Die Kirche muss auch sozial und ökologisch denken. Ralf Demmerle hat einen Hof. Und er ist in der Kirche. Was durchaus eine Rolle spielen kann für einen Landwirt in Thüringen, ...
weiterlesen
Hier der Link zum Interview